Sport & Freizeit in den Marken
Sport Marken
Sport in den Marken
© Gbh007, Dreamstime.com*
 

Fahrradfahrer werden in der Region voll auf ihre Kosten kommen, denn die etwa tausend Kilometer lange italienische Radstrecke von Ravenna nach S. Maria di Leuca, der „Corridoio Verde Adriatico“, also der „Grüne Adriatische Korridor“, durchzieht auch die Marken. Der Radweg ist sehr gut ausgebaut und verläuft entlang der malerischen Adriatischen Küste.

Zwischen den Marken und Umbrien erstreckt sich zudem die Gebirgskette der Monti Sibilini über eine Länge von vierzig Kilometern. Wanderer können sich im „Parco nazionale dei Monti Sibilini“ auf mittelalterliche Spurensuche aufmachen, denn im Nationalpark befinden sich neben einer einzigartigen Flora und Fauna mit Wölfen, Steinadlern und Wanderfalken auch mittelalterliche Örtchen, alte Mühlen und romanische Kirchen. In der Mitte des Parks erhebt sich der höchste Berg der Monte Sibilini, der Monte Vettore mit 2476 Metern.

Daneben bietet der Park auch wundervolle Routen für Trekkingfreunde. Eine Strecke endet etwa auf circa 1500 Meter über dem Meeresspiegel am „Lago di Pilato”, einem tiefblauen Bergsee. Eine weitere schöne Wandergegend gibt es rund um den Monte Conero in der Provinz Ancona. Auch Mountainbiker und Trekkingsportler können dort auf den Pfaden in der waldigen Umgebung ihrem Sport nachgehen.

Die Gebirge der Monti Siblini bilden zudem ein wunderbares Gebiet für Skifahrer und Snowboarder. Bekannte Skiorte stellen Visso und Ussita dar. Die Skipisten der Region sind der Snowpark Eremo Monte Carpegna, der Snowpark Monte Catria, der Snowpark Monte Nerone, der Snowpark Monte Piselli, der Snowpark Sarnano Sassotetto und der Snowpark Ussita Frontignano.

Außerdem stehen mehr als 180 Kilometer Adriaküste in den Marken zur Verfügung. Das macht die Region zu einem Badeparadies. Dicht bevölkert sind die Strände jedoch nur von Ende Juli bis Ende August. Ruhige Badeorte mit weißen Kreideklippen und einsamen Buchten findet man am Fuße des Monte Conero, etwa in Sirolo. Andere schöne Badeorte sind Gabicce Mare, San Benedetto del Tronto, Porto San Giorgio, Porto Recanati, Cupra Marittima, Porto Potenza Picena oder Civitanova Marche.

Wer dagegen lieber auf Fischfang gehen möchte, kann am Lago delle grazie, am Fluss Tronto, am Lago di Cingoli, am Lago di Oasi, am Lago San Cassiano oder am Lago San Marco eine Angellizenz erwerben. Die Region ist vor allem für ihre kapitalen Forellen bekannt.

Sport in den Marken
Anziehungspunkt für Radler, Wanderer, Skifahrer und Angler. »
Ferienhäuser in den Marken
Attraktive Ferienhäuser und Ferienwohnungen in den Marken finden Sie hier. »
Hotels in den Marken
Sie schätzen Komfort im Urlaub? Wie wäre es mit einem schönen Hotel in den Marken? »
San Benedetto Del Tronto
Baden, Wassersport, Shopping und Party sind nur ein Teil der vielen Urlaubsangebote. »
Piobbico
Das Dorf Piobbico ist ein beliebtes Ziel für Wanderer, Natur- und Aktivurlauber. »
Apecchio
Naturfreunde, Wanderer und Radler zieht es nach Apecchio an den Hängen des Apennins. »
Urbino
Die UNESCO-Welterbestadt Urbino lockt mit Geschichte, Kunst, Festen und modernem Leben. »
Numana
Idyllische Badebuchten und das waldreiche Hinterland prägen den Ort an der Riviera del Conero. »
Cagli
In Cagli mit seinen historischen Bauwerken steht vor allem aktive Erholung auf dem Plan. »
Karte der Marken
Nutzen Sie Routenplaner und Karte der Marken für Ihre Planung. »
Sehenswertes - Marken
Klein- und Großstädte beeindrucken Touristen durch Architektur und Ausstrahlung. »
Sport in den Marken
Anziehungspunkt für Radler, Wanderer, Skifahrer und Angler. »
Übersicht - Orte & Planung
Unterkünfte, Orte, Karten, Wetter, Sehenswertes, Reiseführer. »