Castello di Melfi
Castello di Melfi Das Castello di Melfi ist eine der beeindruckendsten Burgen der Basilikata und liegt- wie der Name schon sagt- in der Stadt Melfi. Die Festung entstand in normannischer Zeit. Auf Veranlassung Friedrichs II. wurde das Schloss erweitert. Er hielt sich gern dort auf, konnte er doch in der Umgebung u.a. gut seinem Hobby- der Falknerei - nachgehen, was natürlich nicht sein einziges Motiv war.

Mit der Herrschaft der Anjou und später auch unter dem Einfluss der Renaissance wurde das Schloss stark umgestaltet. Heute findet man in den Räumen des Schlosses das Archäologische Nationalmuseum.

Ferienhäuser in der Basilikata
Attraktive Ferienhäuser und Ferienwohnungen in der Basilikata finden Sie hier. »
Hotels in der Basilikata
Sie schätzen Komfort im Urlaub? Wie wäre es mit einem schönen Hotel in der Basilikata? »
Scanzano Jonico
In Scanzano Jonico scheint die Sonne auf Historisches und Modernes. »
Maratea
Maratea ist ein Geheimtipp zwischen Bergen und Stränden am Tyrrhenischen Meer. »
Montescaglioso
Montescaglioso, Stadt auf einem Hügel mit schönem Blick auf den Golf von Tarent. »
Policoro
Strandurlaub für Familien und Entdeckungstour zu den archäologischen Stätten. »
Acquafredda
Die südländische Schönheit Acquafredda am Golf von Policastro lockt Naturfreunde. »
Pisticci
Pisticci punktet mit der Lage am Ionischen Meer und den Ausgrabungsstätten. »
Matera
Matera, älteste Siedlung der Erde mit einzigartiger Höhlenstadt und modernem Tourismus. »
Metaponto
Badestrände und antike Ruinen wie der Heratempel begeistern viele Touristen. »
Potenza
Potenza lockt mit vielfältigen Freizeitangeboten, Ausflugszielen und Naturparks. »
Karte der Basilikata
Nutzen Sie Routenplaner und Karte der Basilikata für Ihre Planung. »
Sehenswertes - Basilikata
Antike Bauten und spektakuläre Sandsteinfelsen erwarten Touristen in der Basilikata. »
Sport in der Basilikata
Basilikata - ein echter Geheimtipp für sportlich begeisterte Urlaubsgäste. »

Lizenz-Bestimmungen für das Foto

Originaldatei: Castello di Melfi
© Michele Perillo, Wikimedia Commons

This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license.
Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode