Sizilien

Sizilien ist als größte Insel Italiens und des Mittelmeers fast ein kleiner Staat für sich, auch wenn sie nur knapp drei Kilometer vom Festland entfernt ist. Die Küsten Siziliens werden vom Tyrrhenischen Meer, vom Ionischen Meer und in Richtung Afrika von der Straße von Sizilien (Canale di Sicilia) begrenzt. Badeurlauber und Wassersportler können sich auf rund 1.000 Kilometer Küste von unterschiedlicher Beschaffenheit freuen. Im Norden und Osten Siziliens dominieren steile Felsenküsten, die von schönen Sandbuchten unterbrochen werden. Im Süden hingegen ist die Region flacher, und lange Sandstrände prägen das Bild. Der größte Teil der Insel besteht jedoch aus Berg- und Hügelland.

Sizilien hat sich in den letzten Jahren zu einem sehr beliebten Urlaubsziel entwickelt, was nicht zuletzt an dem mediterranen Klima und den optimalen Bedingungen für Wassersportler liegt. Die Kehrseite des zuverlässig warmen Wetters: Insbesondere in den Sommermonaten fällt oft wochenlang kein Regen, so dass es heiß und trocken werden kann. Meist weht jedoch eine kühle Meeresbrise vom Mittelmeer, die für etwas Abkühlung sorgt.

Sizilien wirkt wie eine Insel aus dem Bilderbuch. Durch das warme Klima gedeihen Palmen ebenso wie Zitronen-, und Orangenbäume, Oleander, Myrte, Orchideen, Wein, Oliven- und Ölbäume. Die typische Flora gibt der Landschaft das faszinierende Gepräge der Mittelmeer-Vegetation.

Der mit mehr als 500 Kratern ausgestattete, noch immer aktive Vulkan „Ätna“ ist die bekannteste Attraktion von Sizilien. Über die Jahre kam es immer wieder zu Ausbrüchen des 3.300 Meter hohen Vulkans. Trotzdem ist es möglich, den Ätna mit einem normalen Fahrzeug auf eine Höhe von bis zu 2.000 Metern zu befahren, um ehemals aktive Krater zu besichtigen. Die nächsten 1.000 Meter lassen sich nur mittels eines Allrad-getriebenen Fahrzeugs oder einer Seilbahn bewältigen. Am Rande des Ätna sind mehrere tiefe Schluchten zu bestaunen, die sich über Jahrtausende gebildet haben.

Catania, Palermo, Syrakus, Cefalù, Naxos, Ragusa, Messina und Taormina sind bekannte Urlaubsorte auf Sizilien. In Taormina kann man das Teatro Greco besichtigen, ein gut erhaltenes, antikes griechisches Theater. Die am besten erhaltenen griechischen Tempel sollen sich rund um Selinunte, Syrakus, Agrigent und Segesta auf Sizilien befinden. In Palermo, Messina und Catania lassen sich neben spektakulären Altstädten wunderschöne Dome und Kathedralen besichtigen.

Im Gegensatz zu vielen anderen Touristenregionen in Italien versteht man auf Sizilien nicht unbedingt Englisch oder sogar Deutsch. Daher ist es ratsam, ein Wörterbuch bei sich zu tragen, um sich zumindest in Restaurants, im Hotel oder in den Reisebüros verständigen zu können.

Die Anreise erscheint nur auf den ersten Blick kompliziert. Mehrere deutsche Fluggesellschaften fliegen direkt nach Sizilien. Palermo, Messina und Catania haben jeweils einen Flughafen. Von dort aus kann man entweder mit dem Taxi oder mit einem Mietwagen zur Ferienwohnung oder zum Hotel gelangen. Es ist auch möglich, in etwa 30 Minuten mit dem eigenen Wagen auf der Fähre nach Sizilien überzusetzen.

Ferienwohnungen & Ferienhäuser auf Sizilien

Wie wäre es mit Badeurlaub am Mittelmeer, umgeben von der typischen Flora, in der Zitronen, Orangen, Oleander, Oliven- und Ölbäume das Bild prägen? Besuchen Sie Sizilien...

Für alle, die eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus auf Sizilien suchen, warten hier Tausende interessante Angebote. Auch für Sie! Durchsuchen Sie einfach die große Datenbank mit vielen schönen Objekten auf Sizilien.

Modica

Modica
© Electricblue, Dreamstime.com*

Taormina

Taormina
© George Cleminte, Dreamstime.com*

Kastell Aci Castello

Aci Castello - Kastell
© Liseykina, Dreamstime.com*

Landschaft vor dem Ätna

Landschaft vor dem Ätna
© Ollirg, Dreamstime.com*

Messina

Messina - Hafen
© Icholakov, Dreamstime.com*

Heraklestempel in Agrigent

Agrigent - Heraklestempel
© Bensliman, Dreamstime.com*

Balestrate

Balestrate, die kleine Stadt in der Provinz Palermo, ist der geeignete Ort für einen Erholungsurlaub für die ganze Familie. Wunderschöne Sandstrände laden zum Relaxen ein. Das blaue Meer ist ein Paradies für Wassersportler. Die zauberhaften Landschaften animieren zu langen Wanderungen. Hervorragend sind die sizilianische Küche und die legendäre Gastfreundschaft. »
 

Castellammare del Golfo

Castellammare del Golfo besticht vor allem durch seine bezaubernde Küstenlandschaft am Tyrrhenischen Meer. Einzigartige Buchten bieten viel Platz für entspannungshungrige Urlauber. Die Kathedralen und Museen der Stadt sowie zahlreiche Restaurants bieten den Gästen von Castellammare del Golfo Abwechslung für den Gaumen und die Seele. »

Giardini Naxos

Giardini Naxos, der quirlige Badeort an der sizilianischen Ostküste, bietet während der Hauptsaison eine faszinierende Mischung aus interessanter Kultur, glitzerndem Party- und aktivem Strandleben, die vor allem Urlauber aus dem Ausland, aber auch einheimische Touristen anzieht. Der Ort ist über die Autobahn 18 von Messina nach Catania sowie per Bahn erreichbar. »
 

Gioiosa Marea

Natürlich steht ein Küstenort auf Sizilien vor allem für Sommer, herrliche Sonne und Meer. Zum Glück kann Gioiosa Marea aber auch schöne Sehenswürdigkeiten und eine interessante Hügellandschaft anbieten, die es per Fahrrad oder zu Fuß zu erkunden gilt. Die Vielzahl an malerischen Motiven im sizilianischen Ferienort lockt nicht nur Hobbyfotografen nach Gioiosa Marea an. »

Marina di Modica

Unweit der süditalienischen Stadt Modica liegt Marina di Modica, ein idyllisches Fleckchen zum Baden, Erholen und Shoppen, das NOCH als fast weißer Fleck auf Italiens Karte gilt. Vom Großvater bis zum Enkel werden dort alle Wünsche nach einem erlebnisreichen und dennoch geruhsamen Urlaub erfüllt. Sonne, duftende Olivenplantagen und ein langer Sandstrand helfen dabei. »
 

Sciacca

Wer in die Hafenstadt Sciacca in Sizilien will, hat bereits auf dem Weg dorthin Gelegenheit, das Land kennenzulernen. Am Ziel findet sich der Gast zwischen Thermalbädern, Weinbergen und Zeitzeugen verschiedener Völker und Epochen wieder. Dennoch gehen die Uhren hier etwas langsamer, wodurch viel Raum für Individualisten, Wassersportler und Naturfreunde entsteht. »

Trappeto

Feriendomizile am Meer mit geradezu atemberaubenden Ausblicken kann man in dem kleinen Fischerdorf Trappeto ebenso finden wie Ruhe, Erholung und Möglichkeiten für Wassersport. Trappeto lebt noch sehr traditionell, trotz der Touristen und des Komforts seiner Unterkünfte. Dazu kommt ein naturgewachsenes und kulturell interessantes Hinterland der größten Mittelmeerinsel Sizilien. »
 

Palermo

Palermo ist die Hauptstadt Siziliens und befindet sich unmittelbar an der nördlichen Küste der Insel. Mit seinen mehr als 650.000 Einwohnern ist Palermo das gesellschaftliche, kulturelle und politische Zentrum der Insel Sizilien. An Sehenswürdigkeiten erstrahlt Palermo förmlich. Diverse geschichtsträchtige Plätze, alte Kirchen, prachtvolle Paläste erwarten Sie in der Stadt. »

Messina

Messina ist die sizilianische Stadt mit der kürzesten Fährverbindung zum Festland, die Fahrzeit mit der Fähre nach Villa San Giovanni beträgt zwanzig Minuten. Messina zählt zu den kulturellen Zentren Siziliens und besitzt eine der vier Universitäten der Mittelmeerinsel.  »
   

Ferienwohnungen auf Sizilien
Attraktive Ferienhäuser und Ferienwohnungen auf Sizilien finden Sie hier. »
Hotels auf Sizilien
Sie schätzen Komfort im Urlaub? Wie wäre es mit einem schönen Hotel auf Sizilien? »
Karte von Sizilien
Nutzen Sie Routenplaner und Karte von Sizilien für Ihre Planung. »
Sehenswertes - Sizilien
Ätna bestaunen und wunderschöne Altstädte besichtigen. »
Sport auf Sizilien
Leidenschaftliche Mountainbiker und Wassersportler finden auf Sizilien ihr Ferienparadies. »